Schlossberg-Historic: Ralley in Gernsbach

Bereits zum siebten Mal fand die Schlossberg-Historic in Gernsbach in der heutigen Form statt. Oldtimer, Youngtimer und Klassiker aus ganz Deutschland messen sich hier im Gleichmäßigkeitsfahren in drei Wertungsrunden von der Murginsel Gernsbach bis hinauf zum Schloss Eberstein.

Geschichte der Schlossberg-Historic Durch das freundschaftlich geprägte Clubleben,den Elan des damaligen Vorstandes und nicht zuletzt durch die finanzielle Unterstützung vieler Geschäftsleute des Murgtales wurde 1970 der Entschluß gefaßt, ein Bergrennen zu veranstalten.
Am 03.05.1970 war es dann soweit! Doch bevor die von der Genehmigungsbehörde und der Obersten Nationalen Sportkommission -ONS- notwendigen Auflagen erfüllt waren, mußten unendlich viele Arbeitsstunden von den Helfern des Clubs geleistet werden, damit das 1. ADAC Schloßbergrennen unter der Rennleitung von Egon Wegst zu einem vollen Erfolg wurde.

Dieser Erfolg war jedoch nur durch die Unterstützung der Stadt Gernsbach, dem damaligen Gemeinderat und durch Herrn Bürgermeister Rolf Wehrle möglich.Der Hausherr von Schloß Eberstein, Seine Königliche Hoheit Max Markgraf von Baden, hatte, wie auch in den darauffolgenden Jahren, die Schirmherrschaft über diese Veranstaltung übernommen.

Im Jahr 1971 wurde das 2. Schloßbergrennen an zwei Tagen durchgeführt.Das seitens der Fahrer unerwartet große Interesse an unserem Bergrennen machte es notwendig, eine Brücke zur Murginsel durch französische Pioniere aus Baden-Baden zu erstellen.Im Jahre 1972 war der Besuch des bekannten "Bergkönigs" Hans Stuck mit seinem Sohn "Stritzel" ein besonderes Ereignis.

1974 mußste das Schloßbergrennen wegen der Ölkriese abgesagt werden.1975 wurde das Bergrennen wieder durchgeführt.1976 mußste wiederum abgesagt werden, da durch bauliche Maßnahmen im Startbereich ein Start nicht möglich war.

Genehmigungsprobleme zwangen den Club bis ins Jahr 1980 zu pausieren, bis es mit erheblichen Auflagen wieder Genehmigt wurde.Jedoch mußste die Strecke verkürzt werden. Das Fahrerlager mußste auf die Obere Schloßstraße verlegt werden.

Im Jahre 1985 erhielt das Schloßbergrennen von der ONS das Prädikat der Deutschen Bergtrophäe als zeichen für eine gut Organisierte Bergveranstaltung.
Im Jahre 1986 mußte der Club und der Motorsport sich immer mehr der Frage stellen ob den noch der Motorsport zeitgemäß ist.Das Bergrennen wurde nach einer Pause von einem Jahr durch Baumaßnahmen an der Strecke wieder gestartet.

Das 14. ADAC Schloßbergrennen sollte das letzte Bergrennen in Südbaden sein. Der Druck der Umweltbewegungen und Politik führte dazu daß die Genehmigung durch den Landkreis versagt wurde.
Text: u.a. www.schlossberg-historic.de

Vielen Dank an TF Pictures, Tobias Friedmann für die Bereitstellung der Videos von der Rennstrecke!

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...