Tour de Ländle 2010 - Auftakt in Baden-Baden

Ministerpräsident Stefan Mappus fährt 30km bis Ettlingen

Mit der Tour de Ländle auf Bädertour von Baden-Baden nach Bad Säckingen. Startpunkt zur Radtour über sieben Etappen war am Samstag am Waldseeplatz. Baden-Baden zeigte sich stolz, die Tour eröffnen zu dürfen. Ministerpräsident Stefan Mappus war mit Ehefrau und seinen beiden Söhnen am Samstagmorgen dabei.

Prominente Teilnehmer der ersten Etappe der Tour de Ländle 2010 waren Ministerpräsident Stefan Mappus mit Frau und seinen beiden Söhnen, EU-Kommissar und Ex-Landeschef Günther Oettinger, SWR-Intendant Peter Boudgoust sowie Baden-Badens Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner, er fuhr auf dem Rad bis zur Stadtgrenze mit, sein Terminkalender hatte eine längere Teilnahme nicht zugelassen.

Die Tour de Ländle
So wie das Fahrrad für die neue Saison vorbereitet wird – neue Reifen, neue Bremsen, einen bequemeren Sattel – gibt es bei der Tour de Ländle 2010 auch einige Neuerungen. Die Wünsche und Anregungen der Teilnehmer standen dabei im Vordergrund. Die Veranstalter SWR4 Baden-Württemberg und EnBW Energie Baden-Württemberg AG freuen sich darauf Ihnen die neue Tour vorzustellen:

Unter dem Motto »Bädertour« wartet die neue Tour neben den bekannten kulturellen, sportlichen und Unterhaltungsangeboten zusätzlich mit Wohlfühl- und Wellnessempfehlungen auf die Teilnehmer. Genießen Sie doch am Ende einer in diesem Jahr kürzeren Tagesetappe die Entspannung in einer der vielen Thermen oder lassen Sie sich von erfahrenen Händen die müden Beine massieren.

Auch in anderer Hinsicht wird die Tour komfortabler: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, das Hotelkontingent wurde vergrößert und die Etappenanzahl von acht auf sieben verringert.

Die Sicherheit steht bei der Tour weiterhin an erster Stelle: Bei der Tour gilt Helmpflicht und jeder angemeldete Teilnehmer erhält zusätzlich eine Unfallversicherung vom Veranstalter.

Bilanz nach einer Woche: Tour de Ländle 2010 erreicht Ziel in Bad Säckingen
Die Tour de Ländle von SWR4 Baden-Württemberg und EnBW Energie Baden-Württemberg AG erreichte am heutigen Freitag, 6. August, gegen 16 Uhr mit rund 2000 Radlern ihr Ziel in Bad Säckingen. Vor zwei Jahren war Bad Säckingen schon einmal Gastgeber der Tour, damals war es für die Stadt eine Premiere. Die Begeisterung war groß, deshalb gibt es jetzt zum Abschluss der Tour 2010 ein Wiedersehen in der Trompeterstadt, die auch bestens zum diesjährigen Motto „Bädertour“ passt: Vom Start in Baden-Baden über Bad Schönborn, Bad Liebenzell, Baiersbronn, Bad Dürrheim, Titsee-Neustadt, Badenweiler bis nach Bad Säckingen erwartete die Radler jeweils ein entsprechendes Wellness-Angebot zur Erholung vor der abendlichen Tour-Party.

Das vorab festgelegte Teilnehmerfeld mit 2000 Radlern pro Etappe wirkte sich ebenfalls positiv auf die Tour aus: „Wir hatten eine sehr entspannte Tour, insbesondere an den Haltepunkten gab es kein Gedränge bei der Getränke- und Obst-Ausgabe, alles verlief sehr reibungslos“, freut sich SWR-Tourchef Manuel Dörflinger. „Viele Teilnehmer haben die verbesserte Qualität gelobt und auch die Verkürzung von acht auf sieben Etappen kam den Teilnehmern bei ihrer Jahresurlaubsplanung entgegen“, kommentiert EnBW-Tourchefin Christa Ernst die Neuerungen.

Das Teilnehmerfeld bestand aus jeweils 800 Tagesteilnehmern pro Etappe und 1200 Dauerteilnehmern, die alle sieben Etappen – insgesamt 515 Kilometer und 5420 Höhenmeter – mitfuhren. Für die Dauerteilnehmer gab es drei verschiedene Kategorien: 300 Plätze in Hotels, 500 in sogenannten Sporthotels (dahinter verbirgt sich die Gemeinschaftsunterkunft in Turnhallen) und Zeltmöglichkeiten für 400 Personen. Auch die 17 Polizei-Einsatzkräfte, die Maltester mit Sanitätern, Rettungssanitätern und Notärzten, die die Tour komplett begleiteten, begrüßten die Vorteile der neuen Regelungen. Allen Unterstützern, Helfern, Etappenorten und disziplinierten Teilnehmern gilt ein ganz besonderes Dankeschön. Leider musste die Tour 2010 auch eine traurige Nachricht verzeichnen: Auf der vierten Etappe gab es kurz nach dem Start einen Todesfall. Ein Tour-Teilnehmer starb ohne fremdes Einwirken an Herzversagen. Die Veranstalter gedachten des Verstorbenen gemeinsam mit allen Teilnehmern am darauf folgenden Morgen mit einer Schweigeminute.

Die 23. Tour de Ländle geht heute Abend mit einer letzten Tour-Party zu Ende: Ab 19 Uhr treten auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen Nik P. und die Partyband Lollies auf. Dazu werden nochmals 4000 Gäste erwartet. Bei den vergangenen Tour-Partys haben bereits 24 000 Besucher die Tour de Ländle 2010 gefeiert.

Die Tour de Ländle wird gefördert von den Firmen Erdinger und Paul Lange & Co/SHIMANO, dem Innenministerium Baden-Württemberg mit der Verkehrssicherheitsaktion „Gib acht im Verkehr“, dem Herkunfts- und Qualitätszeichen Baden-Württemberg mit den Partnern Obst vom Bodensee, Gemüsering und Reichenau, der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, dem Heilbäderverband Baden-Württemberg und dem „3-Löwen-Takt“.

Text: u.a. swr.de, enbw.com

Zufällige Videos

Neueste Meldungen

  • Rastatt - Der IHK-Präsident würdigte das ehrenamtliche Engagement der Geehrten: „Neben der Verantwortung gegenüber einzelnen Absolventen übernehmen Sie Verantwortung gegenüber der Wirtschaft. Mit Ihrer Unterstützung können wir beispielsweise den Unternehmen anhand des IHK-Zeugnisses eine verlässliche Grundlage für Ihre...
  • Calw - Die Künstlerinnen bringen heitere, besinnliche und leidenschaftliche Lieder aus der Welt der großen, alten Chansons der Piaf und anderer, mit Titeln wie "La Vie en rose", "Je ne regrette rien", "Accordéon", "La Bohème" und wunderschönen stimmungsvollen Piano Soli. Ihr erstes öffentliches Konzert in diesem Jahr geben die...
  • Baden-Baden - Das Erarbeiten von Optimierungsvorschlägen im Rahmen des „Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses“ ist Teil des Qualitätsmanagements der Schöck AG. Das Unternehmen belohnt das Engagement seiner Mitarbeiter. Regelmäßig werden Monatssieger gekürt. Am 19. März 2018 wurden vier Jahressieger mit einer zusätzlichen Prämie...
  • Baden-Baden - Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis in Ulm verliehen. Jedes Jahr werden drei Hochschulabsolventen für herausragende Abschlussarbeiten beim Branchenforum von Schöck prämiert. Die Preisträger kommen in 2018 von den Hochschulen in Dresden...